3. Wettkampftag Bundesliga Kunstturnen Frauen

Tagessieg und Klassenerhalt

Einen sensationellen Sieg konnten die Kunstturnerinnen der KTV 68 Wetzlar am letzten Wettkampftag der 3. Bundesliga feiern. Von Tabellenplatz 5 aus ließ das Team um Elisabeth Weller und Kathrin Förster die gesamte Konkurrenz hinter sich und belegt nun am Ende der Saison den 4. Tabellenplatz.

Grundlage des Erfolgs war diesmal der „Zitterbalken“, an dem sich die Wetzlarerinnen lediglich einen „Absteiger“ leisteten und damit gleich am ersten Gerät  die Konkurrenz hinter sich ließen. Beste KTV-Turnerin war hier Kathrin Nussbacher mit 12,10 Punkten. Aber auch die erst 12-jährige Jenny Zechmeister brachte ihre Übung fehlerfrei durch und erhielt 10,30 Punkte.

Beim Bodenturnen musste das KTV-Team lediglich der Konkurrenz aus Dortmund den Vortritt lassen.

Beste KTV-Turnerin war hier die 19-jährige Saskia Neu die für ihre Übung mit Doppelsalto und Doppelschraube 12,75 Punkten erhielt.

Lediglich dem Direktaufsteiger in die 2. Bundesliga, der TG Breisgau, mussten die Domstädterinnen am Sprungtisch den Vortritt lassen. Für ihren „Yurchenko“-Sprung erhielt Kathrin Nussbacher 12,40 Punkte. Für ihren sicheren „Tsukahara“ erzielte die 12-jährige Lea Spory beachtliche 12,05 Punkte und damit die zweithöchste Teamwertung.

Bereits vor dem letzten Gerät, dem Stufenbarren, war dem KTV-Team der Gesamtsieg praktisch nicht mehr zu nehmen. Zwar leisteten sich die KTV-Mädchen gleich mehrere „Absteiger“. Die Konkurrenz kam allerdings ebenfalls nicht fehlerfrei durch. Trotz Absteiger erhielt Kathrin Nussbacher für ihre schwierige Übung mit 9,65 Punkten die höchte Mannschaftwertung, gefolgt von der ebenfalls erst 12-jährigen Celina Martin, die für ihre Übung 9,05 Punkte erhielt.

In der Endabrechnung des dritten Wettkampftages erzielte die KTV 174,05 Punkte, vor der TG Breisgau (172,20 Punkte) und dem Heidenheimer SB (170,35 Punkte).

Den direkten Aufstieg in die 2 Bundesliga ereichte die TG Breisgau. Für die Relegation qualifizierte sich der TV Überlingen sowie der Heidenheimer SB. In die Abstiegsrelegation müssen der TB Neckarhausen sowie der SV DJK Heufeld.

Aufgrund des Rückzugs der Mannschaft der TS Friedrichshafen gibt es keinen Direktabsteiger in die Regionalliga.

„Fast wäre noch ein Relegationsplatz für die 2. Bundesliga drin gewesen“, resümierte KTV-Trainerin Kathrin Förster hocherfreut über das gute Ergebnis. „Aufgrund des schwierigen Saisonverlaufs sind wir aber erst einmal froh, den Klassenerhalt ohne Relegationswettkampf geschafft zu haben“ erklärte sie weiter . „Erfreulich ist vor allem, dass sich unsere Jüngsten Turnerinnen in ihrem ersten Bundesligajahr schon so gut geschlagen haben. Darauf läßt sich in den nächsten Jahren gut aufbauen“ ergänzte „KTV-Urgestein“ Elisabeth Weller.

Bildergalerie   (nur für angemeldete Mitglieder)


Einzel-Ergebnisse in der Übersicht

Name Sprung Barren Balken Boden Gesamt Platz
KTV Wetzlar
48,30 35,65 43,15 46,95 174,05 1
           
Kathrin Nussbacher
12,40 9,65 12,10 12,00 46,15 4
Saskia Neu
12,05 8,30 11,35 12,75 44.45 6
Julia Linsenbold
11,80 8.65 9,40
29,85 23
Senta Ax
11,50 7,25 8,95
27,70 31
Lea Spory
12,05

11,05 23,10 34
Jennifer Zechmeister


10,30 10,85 21,15 35

Gesamtergebnis als PDF-Datei downloaden